Stadt Erlangen sammelt Sperrmüll mit Wasserstoff-Fahrzeug

Seit Dezember 2023 ergänzt der emissionsfreie Lkw den Fuhrpark des Betriebs für Abfallwirtschaft.

 

Bei dem neuen 26-Tonnen-Müllfahrzeug handelt es sich um einen Lastkraftwagen mit vollelektrischem Fahrgestell kombiniert mit einer Wasserstoff-Brennstoffzelle als Range Extender. Durch diese Kombination werden die Einsatzzeiten und Reichweiten von Fahrzeugen mit konventioneller Antriebstechnik erreicht. Darüber hinaus trägt der neue Lkw zur Erfüllung der „Clean Vehicles Directive“-Quote bei. Gefördert wurde die Neuanschaffung im Rahmen des Förderprogramms NIP ll (Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff).

„Damit haben wir die Möglichkeit erhalten, unseren Fuhrpark um ein Fahrzeug mit modernster Technik zu ergänzen. Der Neue ersetzt ein Dieselfahrzeug. Der speziell für die Sperrmüllabholung entwickelte Lkw ist unser neues Aushängeschild in Sachen alternative Antriebe. Damit sind wir künftig sauber und leise für die Menschen in Erlangen unterwegs. Außerdem schaffen wir für unsere Müllwerker ein emmissionsfreies Arbeitsumfeld“, freute sich Bürgermeister Jörg Volleth bei der Vorstellung des Wasserstoff-Fahrzeugs am 4. Dezember 2023.

Die Betankung der zwei Wasserstofftanks an Bord ist durch die räumliche Nähe des Bauhofs zur Erlanger Wasserstofftankstelle jederzeit möglich. Die Betankungszeit beträgt sieben bis 15 Minuten.

 

Quelle: Stadt Erlangen

Die neuesten Artikel

Melden Sie ihre Wasserstoffprojekte bis 22. März 2024, um eine bedarfsorientierte Planung zu ermöglichen.

mehr erfahren

Einsatzfähiger Unimog-Prototyp mit umgerüstetem Motor im intensiven Testeinsatz zwischen Bayreuth und Bamberg.

mehr erfahren

Stadt Sonneberg geht im Demonstrationsprojekt PEM4Heat mit Innovationskraft und Weitblick voran.

 

mehr erfahren